Hermann J. Hendrich

Dipl.Ing. T.H
Universitäts-Lektor

Hermann J. Hendrich

email: Hermann.Hendrich@tele2.at

Bio/Bibliographie

Geboren 1934 in Wien, altsprachliches Gymnasium Baden, Technische Universität Wien, Maschinenbau, Abschluss mit Diplom 1961.
Seit 1959 Teilnahme an und Entwicklung von experimentellen Formen der Literatur, des Theaters, des Films und der Photographie.

Lebt in Wien.

Veröffentlichungen in Buchform

Theater: Texte, Aufführungen

Beiträge, Essays, diverse Texte

Herausgeber

„werkstatt aspekt 3: die medien als instrumente zur erhaltung des status quo“ Zeitschrift des Vereines werkstatt, verein zur förderung moderner kunst, 52 S. Spiralisiert, Wien 1972.
Reaktionsmitglied der Reihe „edition literurproduzenten“ im Verlag Jugend & Volk, Wien, 1973 – 1976.
„raum, anschaulich. Zur Phänomenologie des architektonischen Raumes.“ 180 S. S/W Abbildungen, Hardcover, Verlag [-de’A-] Gumpoldskirchen, 2007
„Anna Margaretha Hohmann-Vogrin, 1946 – 2009, Forschung und Lehre“, Verlag der TU Graz, 2010
„Theres Moser: Flügelschlag“ ISBN 978-3-901519-24-0 Academic Publishers Graz 2015

Universitäts-Lektorate, Vorträge an Universitäten

„Umsetzen, Eingliedern, Durchsetzen“, zus. mit U. Fragner, WS 1992 TU-Wien
„Visual and Concrete Poetry“ lecture with projection, Nov. 2002, Universidad Autonoma de Yucatan (UAdY) in Mérida
“American Avantgarde Literature from 1930 to 1960”, Okt. 2003, UAdY
“Herramientas literarias y estilos vanguardia en la literatura americana e inglese”, Mai 2006, UAdY
“Bases de Análisis cinematográfico », Mai 2006, UAdY
„Peliculas documentales y su rol en la sociedad“, Juli 2007, UADY

Fotografie

‘pfirsich 9/10’, oktober 1973, Graz: “valie export” zweite Seite.
‚VALIE EXPORT’ Katalog Biennale di Venezia 1980, S. 17-21, 42, 73, 74, 81-86, 88-91.

Anerkennungen:

Förderungspreis der Stadt Wien für das Manuskript: „die reise nach de panne“ 1978

Ausstellungsbeteiligungen

Zahlreiche Lesungen, Vorträge und Vorführungen im In- und Ausland

Ton(-band)-Arbeiten:

Siehe auch „RE-PLAY, Anfänge internationaler Medienkunst in Österreich“ König, Köln 2000, an mehreren Orten.

„lesung zur eröffnung der werkstatt breitenbrunn“, Stereo-Tonband montage mit einem live Sprecher, werkstatt breitenbrunn, ORF, 1967 archiv.literadio.org
„akustische umgebung 1“ akustische Installation und Performance im Künstlerzentrum Schloss Parz bei Grieskirchen, 1967
„demonstration 1“ Stereo-Endlostonband-Kassette, 1968
„demonstration 2“ Tonbandmontage auf 3 Endlos-Tonbandkassetten, werkstatt breitenbrunn 1968
„lesung in der österreichischen gesellschaft für literatur“ Stereo-Tonbandmontage mit einem live Sprecher, 1969
„raumton“ ‚Multi Media 1’ Wien 1969
„zufallsmusikmaschine“ ,Multi Media 1’ Wien 1969, Kinetik-Kybernetik, Galerie Lang, Seebarn 1978
„totenmusik“ Stereo-Tonbandmontage, werkstatt breitenbrunn 1969
„naturlaute“ Stereo-Tonbandmontage, Galerie 16, Graz 1969
„superchannel 2“ Stereo-Hörspiel in Englisch, 1969
„pfingsbukett“ Stereo-Hörspiel zus. Mit E. & W. Frenken, R. Zöls, 1970, ORF 1974
„with muffled voice“ Tonband, Alte Schmiede Wien 1983

Weiters zahlreiche Tonspuren in eigenen und Filmen von VALIE EXPORT.

Kurzfilme (alle 16 mm)

Multi-Media:

„änderungen“ dia show, 1971
„konsumterror“ diashow 1972
„das ende des naschmarkts – ein beitrag zur ökologie“ 1972
„surface“ diashow, dreifachprojektion, 1973
„projekt s“ multivision mit 16 mm filmen, 1981

Video-Arbeiten

Mitgliedschaften:

Mitglied „Studio für Jazz“, „werkstatt, verein zur förderung moderner kunst“, „werkstatt breitenbrunn“, „Österreichische Literaturproduzenten“, „Grazer Autoren/Autorinnen Versammlung“, „Studiengemeinschaft für experimentelle Modellforschung“, Austria Filmmakers Cooperative“, „WUK“, IAM Graz, (Vereine teilweise erloschen)

Wesentliche Aktivitäten im kulturellen Raum:

1955-1960 Mitarbeit im Verein „Studio – Verein für modern Jazz“, Wien
1959 Probenleiter und Bühneninspizient für literarisches cabaret II
1961 „konkretes theater“ zus.mit K. Kinzl, Theater Experiment in Wien IX.
1967 Mitbegründer der „werkstatt breitenbrunn“, Burgenland
1969 Organisation und Technik „Multi Media I“, Wien
1971 Herausgabe „werkstatt aspekt 3 – die medien als instrumente zur erhaltung des status quo“.
Mitbegründer der „Arbeitsgemeinschaft österreichischer Literaturproduzenten“
Mitherausgeber der Reihe „edition literaturproduzenten“ im Verlag für Jugend und Volk, Wien bis 1976
1972 –1984 Fotografie, Videokamera, Filmkamera und –trick, Filmton, Produktion und Herstellungsleitung von Kurz- und Spielfilmen für Prof. VALIE EXPORT www.ejournal.at
1973 Begründung der Gruppe „alternative medien“ diverse Projekte, Teilnahme an der Steirischen Akademie‚ Publikum macht Programm 1975’, IFI-Projekt in Mattersburg 1976
1982 Mitbegründer der „Austria Filmmakers Cooperative“
1984 –1994 Engagement im WUK
1994 Mitbegründer des Kunstvereines BLUE DANUBE, der seither etwa 20 öffentliche Veranstaltungen durchgeführt hat.
2002 Mitbegründer des Vereines „Interdisziplinäre Arbeitsgruppe Mayaforschung“ in Graz

Links

Österr. Nationalbibliothek Literaturarchiv
www.ia-maya.at
www.acpub.at